Frische Brise für die Selektion Deutscher Luxushotels: Grand Hotel Heiligendamm komplettiert die Hotelgemeinschaft

Frische Brise für die Selektion Deutscher Luxushotels: Grand Hotel Heiligendamm komplettiert die Hotelgemeinschaft

Frische Brise für die Selektion Deutscher Luxushotels: Grand Hotel Heiligendamm komplettiert die Hotelgemeinschaft
Copyright: Grand Hotel Heiligendamm

Breidenbacher Hof, Vier Jahreszeiten, Brenners Park Hotel & Spa – und nun Heiligendamm: Das Grandhotel ist seit diesem Frühjahr erneut Mitglied der edlen Hotelgemeinschaft.

Gute Hotels gibt es viele. Außergewöhnliche Häuser sind seltener. Gerade nach der Pandemie übertreffen sich viele Hotels mit innovativen Konzepten und frischen Service-Ideen. Die Kunst dabei bleibt, den Gast immer und überall im Fokus zu behalten. Gastfreundschaft ist bekanntlich eine Haltung. Ich würde sogar soweit gehen und sie als eigene Kunstform titulieren. Am Ende sind es für mich immer die Menschen, die das perfekte Kunstwerk wie ein einprägsames Gemälde, eine harmonische Symphonie oder eben ein großartiges Reiseerlebnis zum Leben erwecken. Die General Manager der Selektion Deutscher Luxushotels sind in meinen Augen allesamt außergewöhnliche Talente und Künstler auf ihrem Gebiet. Gemeinsam verfolgen sie das auf den Gast orientierte Ziel: “Die Kunst der Gastlichkeit prägen und pflegen”.

Bereits 1987 gründeten die Grand Hotels Nassauer Hof in Wiesbaden, das Hamburger Vier Jahreszeiten und der Breidenbacher Hof in Düsseldorf die Selektion. Seitdem haben sich die Service-Angebote und auch die Selektion selbst weiterentwickelt.

Doch wie profitieren Sie nun davon? Für Sie beurteile ich Konzepte und Kooperationen aus Sicht eines Hoteliers, gleichzeitig und vor allem aber aus der Brille des Reisenden. Die Selektion der Deutschen Luxushotels bedient beide Herzen, die in meiner Brust schlagen. Die General Manager der Häuser sind passionierte Hoteliers, die gemeinsam in guten und vor allen den jetzigen herausfordernden Zeiten Synergien nutzen, voneinander lernen, gemeinsam ihre Aktivitäten kommunizieren und ihre Teams kontinuierlich fördern und fordern. Das Gasterlebnis wird täglich verbessert, interne Prozesse optimiert. Als Gast spüren Sie das bei jedem Aufenthalt – herzlich und zuvorkommend lesen die Mitarbeiter der Häuser Ihre Wünsche von den Augen ab, noch bevor Sie sie laut aussprechen. Jedes Detail sitzt. Die General Manager sind in allen Häusern sehr präsent und zeigen sich nahbar. Genau deswegen genieße ich meine Aufenthalte so sehr, ich bin ein wertgeschätzter Reisender und nicht nur eine bloße Zimmernummer.

Mit jedem einzelnen Haus der Selektion verbindet mich dabei  etwas persönliches:

Grand Hotel Heiligendamm - altes, neues Mitglied mit Meerblick

Frische Brise für die Selektion Deutscher Luxushotels: Grand Hotel Heiligendamm komplettiert die Hotelgemeinschaft
Copyright: Holger Martens

Das jüngste Mitglied ist wohlbekannt in der Selektion. Nun bringt das Grand Hotel Heiligendamm aus der weißen Stadt am Meer erneut eine frische Brise in die Selektion der Top-Hotels. Herzöge, Visionäre, Politiker und Schauspieler wurden gleichermaßen von der Strahlkraft des Fünf-Sterne-Hotels angezogen. Sie kennen die weiße Fassade sicher aus zahlreichen Medienberichten des G8 Gipfels. Die Geschichte des Hauses ist seit jeher turbulent: Es zählte zu den Leading Hotels of the World, war Mitglied der Kempinski Gruppe und ist Lebenswerk von Anno August Jagdfeld. Nach etlichen Krisen weckt General Manager Thies Bruhn seit 2019 das Haus endlich wieder aus seinem Dornröschenschlaf. Wir kennen uns seit vielen Jahren, arbeiteten u.a. zusammen in der Kempinski Gruppe. Ich bin mir sicher, dass wir auch in Zukunft noch viel aus dem Hause Heiligendamm hören werden. Ich jedenfalls verbringe mit großer Freude ein paar ruhige Tage im schönen Hideaway mit Blick auf die Ostsee. Golf spiele ich aber lieber ohne Thies. Sein Handycap 0 wirkt sich doch etwas einschüchternd auf meine Abschläge aus.

Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg

Frische Brise für die Selektion Deutscher Luxushotels: Grand Hotel Heiligendamm komplettiert die Hotelgemeinschaft
Copyright: Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg

Ingo C. Peters ist der langjährige Direktor vom besten Hotel Deutschlands, dem Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, Hotelier des Jahres, Sprecher der Selektion Deutscher Luxushotels, ein einzigartiger Hotelier, Visionär und guter Freund. Seit 1995 führt er das Haus an der Alster an die Spitze der deutschen Hotellerie, mittlerweile genießen Ingo und sein Team auch international einen hervorragenden Ruf. Er kennt das Luxus-Hotel wie seine eigene Westentasche, fing bereits als Page im Vier Jahreszeiten an. Die Liebe und Verbundenheit spüre ich bei jeder Begegnung erneut. Er begegnet seinen Mitarbeiter und Gästen immer auf Augenhöhe und wird dafür hoch geschätzt. Ich habe wirklich gesucht, ihn bislang aber nie bei einem Fauxpas erwischt. Nicht mal einem kleinen.

Selbst in der Pandemie schaffte er es, den Teamspirit aufrecht zu erhalten. Mit Teambuilding auf der Baustelle: Gemeinsam gestalteten sie die eigentlich schon fast perfekte Lobby unter der stilsicheren Federführung seiner Frau Christiane Peters noch schöner für die Gäste. Der Blick auf die Binnenalster und das großzügige Interieur tun ihr übriges. Mit seinen internationalen Hotelerfahrungen verantwortet Ingo als Sprecher der Selektion der Deutschen Luxushotellerie maßgeblich die neuen Schritte des Hotelverbundes.

Breidenbacher Hof Düsseldorf

Frische Brise für die Selektion Deutscher Luxushotels: Grand Hotel Heiligendamm komplettiert die Hotelgemeinschaft
Copyright: Mark Seelen

Den Breidenbacher Hof kenne ich bestens als Mitarbeiter und als auch als Gast. Als General Manager des Breidenbacher Hofs verantwortete ich vor vielen Jahren anfänglich den Umbau und das neue Konzept. Zwischen Bauleitern und dem Geruch von neuer Farbe sah ich dem Haus beim Erwachen zu. Ein neuer beruflicher Schritt verhinderte, dass ich das neue Konzept mit eröffnete. Der heutige General Manager, Cyrus Heydarian, mein quasi Nachfolger, hat aus dem Breidenbacher Hof schließlich das gemacht, was es heute ist: Ein wunderbarer Rückzugsort für Businessreisende und City-Liebhaber. Ich könnte mir keinen besseren vorstellen, als Cyrus, der gemeinsam mit seinem Team eine bleibende Erinnerungen für jeden Gast schafft, im positiven Sinne. Auch wenn ich das als Kölner eigentlich nur denken darf: Cyrus hat es geschafft, dass ich gerne auch etwas länger als nötig in Düsseldorf verweile.

Excelsior Hotel Ernst in Köln - Stadtjuwel in meiner alten Heimat

Frische Brise für die Selektion Deutscher Luxushotels: Grand Hotel Heiligendamm komplettiert die Hotelgemeinschaft
Copyright: Excelsior Hotel Ernst

Die Messestadt Köln beherbergt zahlreiche Hotels. Der Konkurrenzdruck ist entsprechend hoch. Seit 2020 führt der General Manager Georg Plesser die Geschicke des Hauses und setzt gemeinsam mit seinen Mitarbeitern eine neue Benchmark in der Stadt-Hotellerie Kölns sowie ganz Deutschlands. Es mag an dem perfekten Standort liegen, das Haus blickt dem Kölner Wahrzeichen, dem Dom, direkt in seine Seele. Oder schlicht daran, dass das Luxus-Hotel zu den wenigen Häusern gehört, die in Familienhand liegen. Moderne und Traditionen jedenfalls harmonieren hier perfekt. Es liegt wie immer an der Führung. Georg ist der perfekte Gastgeber für Kölns Haus Nummer eins.

Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden

Frische Brise für die Selektion Deutscher Luxushotels: Grand Hotel Heiligendamm komplettiert die Hotelgemeinschaft
Copyright: Brenners Park Hotel & Spa

Henning Matthiesen, der neue General Manager des Brenners Park-Hotel & Spa in Baden Baden tritt in die mächtigen Fußstapfen seines erfolgreichen Vorgängers Frank Marrenbach, dem heutigen geschäftsführenden Gesellschafter der Althoff Hotels. Was für viele herausfordernd erscheint, meistert Matthiesen mit Bravour: Die Service-Leistungen sind auf einem außergewöhnlich hohem Niveau. Wussten Sie, dass das Brenners als Pionier der Grand-Hotellerie 1983 den Spa-Gedanken in Deutschland und Europa etablierte? So verschönert das Haus architektonisch die Stadt Baden-Baden und setzt gleichzeitig mit dem Leitgedanken “Im Einklang mit der Natur leben” eine Benchmark für alle Spas in Deutschland.

Daher verwundert es Sie sicher nicht, dass das Spa in der Villa Stephanie zu meinen Favoriten in ganz Deutschland zählt. Seit über 20 Jahren genieße ich dieses Erlebnis als Stammgast. Das Team kümmert sich liebevoll und professionell seit jeher um meine individuellen Wünsche.

Mandarin Oriental, Munich - City-Hotel mit Charme und bayerischer Herzlichkeit

Frische Brise für die Selektion Deutscher Luxushotels: Grand Hotel Heiligendamm komplettiert die Hotelgemeinschaft
Copyright: Mandrin Oriental Munich

Dominik G. Reiner, der General Manager des Mandarin Oriental Munich ist die wohl jüngste Führungspersönlichkeit in den Selektionshotels. Mit seiner persönlichen Note verleiht er dem Mandarin Oriental in München eine besondere Herzlichkeit. Weltklasse sind die Spa’s der internationalen Hotelkette. In München weiß ich neben der sympathischen Präsenz von Dominik und seinem Team auch den morgendlichen Blick von der Dachterrasse über ganz München zu schätzen. Eine der wohl schönsten Aussichten quer über die Stadt. Meine Business-Meetings führe ich dann aber doch lieber ablenkungsfreier in der einladenden Lobby durch. Eines ist sicher: Dominik und sein Team haben in der bayerischen Landeshauptstadt keine ernstzunehmende Konkurrenz.

Severin*s Resort & Spa, Sylt - Stil am Wattenmeer

Frische Brise für die Selektion Deutscher Luxushotels: Grand Hotel Heiligendamm komplettiert die Hotelgemeinschaft
Copyright: Tom Kohler

Das Severins ist das am nördlichsten gelegene Selektionshotel auf der schönen Nordseeinsel Sylt. Dank der liebevollen Hingabe von Christian Siegling ist das Severins ein rundum perfekter Ort für eine Auszeit auf der rauen Insel geworden. Der gesamte Teamspirit erweckt fast den Eindruck, als wäre ich in einem privaten Haus zu Gast. Doch der Eindruck täuscht: Das Severins gehört zur Atlantic-Gruppe, behält aber dennoch seine eigene Markenidentität. Mehr Herzlichkeit am Wattenmeer geht nicht. Christian nimmt sich Zeit für seine Gäste. Gemeinsam mit ihm habe ich Sylt von oben per Flugzeug erleben dürfen. Das Severins sticht architektonisch auch aus der Luft heraus. Sand auf der Haut und Salz auf der Zunge – Allen voran steht neben dem immer herzlichen Service der eigentlich zurückhaltenden Norddeutschen die einzigartige Kulinarik.

Schloss Fuschl, a Luxury Collection Resort & Spa bei Salzburg

Frische Brise für die Selektion Deutscher Luxushotels: Grand Hotel Heiligendamm komplettiert die Hotelgemeinschaft
Copyright: Schlosshotel Fuschl

Diese märchenhaft, romantische Kleinod habe ich, damals als ich selbst noch als Hotelier arbeitete, in die Selektion einbringe dürfen. Seit 2007 zählt das einzige Partnerhotel aus dem Ausland als südlichste Top-Adresse zur Hotelgemeinschaft. Das Schloss blickt mit einer Geschichte, die im Jahr 1450 beginnt, auf die längste Existenz zurück und bereichert die Selektion mit österreichischem Charme, königlichem Flair und moderner Opulenz. Stefan Ringgenberg, General Manager seit 2019, wird das Schloss Fuschl nach der Renovierung dort hinführen, wo es früher einmal war: An die Spitze der Alpenresorts.

Fazit - Meine Favoriten für die Erweiterung der Selektion der deutschen Luxushotels

Die Selektion der deutschen Luxushotels vereint die Creme de la Creme der deutschen Top-Adressen, ist also die erste Wahl für den anspruchsvollen Gast. Zu Recht sind alle Häuser in den “Die 101 besten Hotels Deutschlands” (www.die-101-besten.com) auf den vorderen Rängen vertreten. Schloss Fuschl wird den Reisenden als sehenswerte Trouvaille vorgestellt. Dennoch ist die Selektion aus meiner Sicht noch unvollendet. Ein Haus, das am wunderschönen Tegernsee liegt, fehlt definitiv: Das Bachmair Weissach mit dem Gastgeber Korbinian Kohler wäre prädestiniert für die Selektion. Auch ein Blick in das europäische Ausland zeigt potenzielle Häuser auf. Ich denke insbesondere an das Hotel Sacher in Wien, das The Dolder Grand in Zürich, das Grand Resort Bad Ragaz, das Hotel Castell son Claret auf Mallorca und das Hotel D’angleterre in Kopenhagen. Sie sind schon heute die besten Adressen ihres Landes.


nach oben