Am Tegernsee stehen und entstehen deutsche Luxus-Resorts der Zukunft

Am Tegernsee stehen und entstehen deutsche Luxus-Resorts der Zukunft

New York hat seine Hamptons, München den See: Das Tegernseer Tal ist mit seinem Heilklima und den Top-Hotels ein eigener Mikrokosmos im Voralpenland.

Die Nordseeinsel Sylt macht es vor und öffnet im Rahmen des Tourismus-Projektes Nordfriesland im Mai wieder für touristische Reisen. Ich bin mir sicher, dass andere Regionen bald nachziehen können und Reisen in Deutschland wieder zur Tagesordnung gehören. Endlich wieder entspannen, die Seele baumeln lassen und Energie schöpfen. In Bayern stellen sich die Hoteliers bereits auf die erholungssuchenden Reisenden mit neuen Angeboten ein.

 

Kennen Sie ein spirituelles Retreat? Ich nicht, habe aber sofort ein Bild vor Augen: In meiner bisherigen Vorstellung sitze ich dabei stundenlang akkurat im Lotussitz auf einer Yogamatte und warte darauf, dass das Universum zu mir spricht. Dies möglichst schnell und erleuchtend, denn die Position klingt schon in meinen Gedanken so unbequem, dass ich das auf gar keinen Fall ausprobieren möchte. Nun eröffnet ausgerechnet am Tegernsee ein Mental-Retreat. Doch ganz anders als in meiner laienhaften Vorstellung kombiniert der Visionär und Hotelier Korbinian Kohler luxuriöse Annehmlichkeiten mit den Geheimnissen der spirituellen Welt für eine Zielgruppe mit sehr besonderen, gehobenen Ansprüchen. Im Retreat soll sich der Gast unter professioneller Anleitung vom Alltag erholen und dank philosophischer, medizinischer und spiritueller Anreize zu einer bewussteren Lebenshaltung angeregt werden. Bereits der Ort Wildbad Kreuth ist mystisch aufgeladen mit seiner 500-jährigen Historie und der abgeschiedenen Lage mitten in den Bergen. Ursprünglich diente es Mönchen als Heilbad und war im 19. Jahrhundert Teil des Wittelsbacher Königshauses. Medial bekannt ist es Ihnen sicher durch die alljährlichen CSU-Tagungen, die bis 2016 hier stattfanden.

 

Kann ein derartiges Konzept überhaupt funktionieren? Wenn es einen Ort gibt, an dem neue Visionen zum Leben erwachen, dann ist es rund um das Tal am Tegernsee. So vielfältig wie die Landschaft mit seinen Höhen und Tiefen ist, so facettenreich zeigt sich auch das Unternehmertum im Tal. Insgesamt 8 neue Groß-Hotelprojekte entstehen bis 2023. Das Heilklima scheint zu kreativen Höchstleistungen in der Hotellerie- und Gastronomie anzuspornen.

Bachmair Weissach Spa & Resort - Die Urquelle des Tegernseer Luxus Resorts

Am Tegernsee stehen und entstehen deutsche Luxus-Resorts der Zukunft
Copyright: Stefan Bogner

Ist das Hotelkonzept für die Umgebung konzipiert oder passt sich die Landschaft in die Vision des Hauses ein? Das Bachmair Weissach Spa & Resort überrascht mich jedenfalls bei jedem Aufenthalt erneut. Es scheint fast, als hätte das Tegernseer Tal auf ein derart einladendes Gastgebertum gewartet und die passenden Lokalitäten bereitgestellt. Die Bachmair Weissach Welt bettet sich ganz natürlich in die Umgebung ein: So fließt der Mühlbach mitten durch das Resort, der höchste Ableger vom Bachmair Weissach liegt auf dem Wallberg.

Für mich ist es eine gekonnte Mischung aus Mehrgenerationenhaus und extravagantem Resort.

 

Die Highlights der Bachmair Weissach Welt sind rund um den Tegernsee verteilt. So kann ich mich sportlich auspowern und finde an jeder Ecke den Luxus, den ich suche. Nach einer intensiven Wanderung auf den Wallberg – natürlich gehe ich zu Fuß und nehme nicht die Seilbahn – kann ich normalerweise in das alte Wallberghaus einkehren, wie es in diesen Breitengraden heißt. Ich kann auf dem Berg pausieren, übernachten und mir den Sonnenaufgang über dem gesamten Tal anschauen. Sobald touristische Aufenthalte wieder erlaubt sind, werde ich dieses Angebot auf jeden Fall nutzen. Vorerst begnüge ich mich mit einem Kaiserschmarrn to go und beobachte den Sonnenuntergang wieder unten im Tal direkt am Tegernsee im eigenen Pavillion mit Clubhaus. Das Hotel Bussy Baby, ein weiteres Haus der Bachmair Weissach Welt, richtet sich an eine jüngere Zielgruppe. Im Herzen jung geblieben, fühle auch ich mich von dem Angebot angesprochen und genieße den kulinarischen Service und die Thai Cuisine.

 

Jedes Mal, wenn ich ins Bachmair Weissach Spa & Resort fahre, dann kann ich zwei Begegnungen kaum erwarten: Das Spa des Hauses und den Gastgeber Korbinian Kohler. Beide inspirieren mich, nach einem Treffen bin ich aufgetankt mit neuer Energie. Die hier etablierte Wellnesskultur ist nach japanischem Vorbild inspiriert und richtet sich exakt nach den Wünschen, die der Gast hat. Exklusive Produkte wie eine rein pflanzliche Auswahl von Susanne Kaufmann sind das qualitative i-Tüpfelchen auf meiner Haut.

Unter die Haut geht mir auch das kühne Unternehmergeschick von Korbinian Kohler, im positiven Sinne des Wortes. Der Unternehmer ist neudeutsch Quereinsteiger in der Hotellerie und kommt ursprünglich aus dem Familienunternehmen, der Büttenpapierfabrik Gmund. Vielleicht liegt es daran, dass er manch Entscheidung fällt, über die ein alteingesessener Hotelier noch länger nachgedacht hätte. Das Ergebnis sind die Oasen am Tegernsee. Ich bin sehr gespannt auf das neue Mental-Retreat, dass Anfang 2025 in Wildbad Kreuth eröffnen soll. Ob ich hier eine neue spirituelle Facette von mir kennenlerne?

Tiefenreinigung im Medical Spa Lanserhof

Am Tegernsee stehen und entstehen deutsche Luxus-Resorts der Zukunft
Copyright: Lanserhof Tegernsee
Gleicher See, anderes Ufer, ganz anderes Konzept: Im nördlichen Teil des Tegernseer Tals verbindet der Lanserhof Tegernsee die natürlichen Energiequellen mit einem einzigartigen Gesundheitskonzept zu Europas modernstem Gesundheitsresort. Unter ärztlicher Aufsicht regenerieren die Gäste sowohl ihren Körper als auch ihren Geist. Der erste Eindruck des Resorts ist modern minimalistisch und erinnert mich etwas an ein abgeschiedenes Kloster – der Neuzeit wohlgemerkt. Doch genieße ich hier deutlich mehr Komfort, Luxus und weltliche Zuwendung durch die Spezialisten. Die Räumlichkeiten sind sehr großzügig gestaltet, auf der insgesamt 21.000 Quadratmeter Fläche verteilen sich diverse Behandlungs-, Sport- und Beratungsräume sowie sehr hochwertig ausgestaltete Zimmer und Suiten. Im Outdoorbereich erwartet mich ein ganzjährig beheizter Pool, ein 18 Loch Golfplatz und natürlich der Blick auf die Tegernseer Berglandschaft.
Am Tegernsee stehen und entstehen deutsche Luxus-Resorts der Zukunft
Copyright: Lanserhof Tegernsee

Mein Besuch steht ganz unter dem Motto Revitalisierung und Reinigung auf körperlicher und mentaler Ebene. Moderne Medizin und naturheilkundliche Verfahren reichen sich die Hand und werden ganz auf meine individuellen Bedürfnisse abgestimmt. Ich gebe es zu, angenehm sind die Behandlungen dabei nicht immer. Zumindest findet mein Körper eine 10-tägige Detox-Kur wenig amüsant, die angebotene Energy Cuisine bleibt leider Inhalt meiner Träume. Das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen: Ich verlasse das Resort mit 8 Kilo weniger, einem breiten Lächeln auf dem Gesicht und fühle mich so tiefenentspannt wie nie zuvor. Was doch eine konsequente Anwendung von Sport, der richtigen – oder in meinem Fall sehr abgezählten Ernährung – und Entspannungsmaßnahmen bewirken können. Die luxuriöse Ausstattung machen die schwierigen Tage deutlich angenehmer und versüßen den bitteren Geschmack vom abfallenden Stress der letzten Wochen und Monate.

Das Konzept ist langjährig erprobt und zieht mittlerweile Gäste mit den höchsten Ansprüchen an: Bereits 1984 legten Naturheilkunde-Experten in Lanserhof Tirol die Basis für das heutige Medical Spa. Neben einer weiteren Klinik in Lans und Tageseinrichtungen in Hamburg und London eröffnet ein weiterer Lanserhof im nächsten Jahr auf Sylt. Detox mit Sonne und Meeresrauschen fügen sich sicherlich nahtlos in das Konzept des Hauses ein. Heute sind sie bereits Qualitäts- und Marktführer weltweit.

Gourmethotel - Althoff Seehotel Überfahrt

Am Tegernsee stehen und entstehen deutsche Luxus-Resorts der Zukunft
Copyright: Althoff Seehotel Überfahrt

Bayerische Tradition begeistert mich auch in einem weiteren Top-Hotel am Tegernsee, doch ganz anders als erwartet. Die Althoff Collection steht seit vielen Jahren für Luxus und außergewöhnliche Qualitätsansprüche. Jedes der Häuser bettet seine eigene Historie in das Konzept und den Ort mit ein. So auch am Tegernsee: Der Name “Überfahrt” ist kein Zufall, sondern verweist auf eine lange Geschichte. 1837 eröffnete Josef Höß den Gasthof zur Überfahrt. Inspiriert haben ihn die damaligen Fährschiffer, die regelmäßig Gäste an das andere Seeufer brachten.

 

Bis heute wird diese Tradition beibehalten. Täglich fährt ein bayerischer Ruderer Gäste direkt zur Anlegestelle in die Egerner Bucht. Für mich ist dieser Service sowohl außergewöhnlich als auch erfrischend.

Auch das Team liebt diesen besonderen Ort und setzt sich medienwirksam für ihn ein. So wandte sich Sternekoch Christian Jürgens in einem offenen Brief direkt an unsere Kanzlerin. Das nenne ich klares Statement, deutlicher kann eine Zugehörigkeit und eine Passion nicht kommuniziert werden.

Dabei tritt das 5-Sterne-Hotel selbst eher zurückhaltend auf und bezeichnet sich als „Elegant Nature Hotel“ am Tegernsee. Das wird dem luxuriösen Service und der komfortablen Innenausstattung der Suiten und Zimmer nicht annähernd gerecht. Gleichzeitig werde ich als Gast so nicht von Marketing-Aufdringlichkeiten erschlagen und kann mich ganz meinem eigentlichen Reisegrund widmen: Dem Heilklima und den gaumenverwöhnenden köstlichen Speisen. Wenn Sie mich nach der besten Gourmet-Küche in einem deutschen Resort fragen: Hier ist sie.

Am Tegernsee stehen und entstehen deutsche Luxus-Resorts der Zukunft
Copyright: Althoff Seehotel Überfahrt / Bildmotiv: Restaurant Überfahrt – Komposition von Christian Jürgens***

Die Newcomer am Tegernsee

Am Tegernsee stehen und entstehen deutsche Luxus-Resorts der Zukunft
Copyright: Klaus Lorke. Bildmotiv: Park-Hotel Egerner Höfe

Wer nun glaubt, der bayerische Mikrokosmos wäre schon belegt, die Highlights etabliert und festgezurrt, der wird eines Besseren belehrt. So verschlafen der Tegernsee auch im morgendlichen Nebel träumt, so lebendig geht es an seinen Ufern zu. Wachstum wohin ich blicke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Team vom Park-Hotel Egener Höfe in Rottach-Egern nutzt die Pandemie-Zeit und renoviert von Grund auf das bayerisches Traditionshaus. Schon vor der Renovierung war dieses Haus für mich der Inbegriff von bayerischer Lebensart. Ein Ort, an dem das Heile-Welt-Klischee erfüllt scheint. Auf eine schöne, luxuriöse Art. Nun kann ich auf Youtube einen ersten Blick auf die neue Kaminlounge und Terrasse werfen. Das steigert die Vorfreude und ist eine schöne Idee, die Gäste auf die Reise des Hauses mitzunehmen.

 

Rottach-Egern bekommt weiteren luxuriösen Zuwachs: Ich laufe außerdem an einem Bauschild mit der Aufschrift “Servins Spa & Resort” vorbei. Nach Häusern in Sylt, einem der Top 4 der besten Hotels Deutschlands (www.die-101-besten.com), und am Lech expandiert das Resort & Spa nun auch an den Tegernsee und ergänzt das bestehende Angebot um ein weiteres Wellness-Highlight. Das Bachmair am See im selben Ort renoviert ebenfalls für seine Gäste. Selbst Till Schweiger lässt sich den Tegernsee nicht entgehen und will in Bad Wiessee ein zweites barefoot Hotel eröffnen. Hoffentlich ist hier der Service deutlich besser als in der Dependance am Timmendorfer Strand.

Fazit: Das Tegernseer Tal zeigt luxuriöse Vielfalt und fördert den Unternehmergeist

Um Stillstand müssen sich die Anwohner der Tegernsees keine Gedanken machen. Wachstum und Extravaganz stehen im Tal auf der Tagesordnung. Zumindest was die luxuriösen Angebote für Körper und Geist angeht. Mich persönlich begeistert die Vielfalt und die harmonisierenden Ansätze auf kleinstem Raum. Das Bachmair Weissach Spa & Resort, der Lanserhof Tegernsee, das Althoff Seehotel Überfahrt und diejenigen, die gerade renovieren oder neu erbaut werden, zeichnen sich durch unternehmerischen Erfindergeist und Mut aus. Alle Eigentümer handeln im Sinne des Gastes, erkennen die gefragten Bedürfnisse von morgen und integrieren diese in die wunderbare Voralpenidylle. Zu Recht zählen das Bachmair Weissach Spa & Resort, das Park-Hotel Egerner Höfe und das Althoff Seehotel Überfahrt zu den 101 besten Hotels Deutschlands. Und wer weiß, vielleicht sind in der nächsten Saison auch das Severins am Tegernsee sowie das Bachmair Hotel am See unter den Top-Adressen Deutschlands?


nach oben